Bilanzanalyse leicht gemacht
Individuelle Schulungen für schnellen Lernerfolg.

SCHULUNGEN –
Rechnungswesen auf den Punkt. Wissen direkt anwendbar.

Der Jahresabschluss ist ein zentraler Baustein zur Beurteilung der wirtschaftlichen Lage und Leistungsfähigkeit eines Unternehmens. Ob als Entscheider, Controller, Kreditgeber oder Lieferant – wenn Sie einen Jahresabschluss zu lesen verstehen, können Sie mögliche Ungleichgewichte frühzeitig erkennen und die wirtschaftliche Entwicklung noch präziser beurteilen. Auch bei Bonitätsprüfungen von Kreditgebern, Kauf- bzw. Verkaufsentscheidungen sowie bei der Wettbewerbsbeobachtung sind gute Kenntnisse von Ansatz- und Bewertungsspielräumen sowie die zu Grunde liegende Bilanzpolitik ausschlaggebend. Aufgrund unterschiedlicher nationaler und internationaler gesetzlicher Bilanzierungsspielräume ist es dabei wichtig, dass Sie die „Zahlen hinter den Zahlen“ erkennen und richtig einordnen.


In unseren individuell festgelegten Schulungen lernen die Teilnehmer, wie sie eine sichere Beurteilung der wirtschaftlichen Situation eines Unternehmens vornehmen. Sie trainieren die Interpretation eines Jahresabschlusses sowie die Auswahl und den Einsatz von Kennzahlen. Zudem erfahren sie, wie durch Bilanzpolitik die Darstellung des Unternehmens und damit beispielsweise auch das Rating verbessert werden kann.


Sie haben weitere finanzwirtschaftliche Themen, die bei Ihrer Schulung berücksichtigt werden sollen? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Beratungsanfrage

Telefon: +49 (0) 611 - 16 89 99 67 // E-Mail: info@karenvornholt.de

Basisschulung: Jahresabschlussanalyse nach HGB / BilRUG

Lernziel:
- Einen Jahresabschluss (JA) lesen und verstehen
- "Knackpunkte" im JA erkennen
- Bedeutung ausgewählter Kennzahlen kennenlernen
- Beurteilung über einen JA abgeben

Dauer:
Tagesseminar (Ausweitung auf 2 Tage zur Intensivierung ist möglich)
Als ergänzender Zusatzbaustein bietet sich hier bei einem 2-Tagesseminar "Betriebswirtschaftliche Grundlagen" an
Teilnehmeranzahl: max. 10 Personen

Basisschulung:
Jahresabschlussanalyse nach österreichischem Handelsrecht (UGB)

Lernziel:
- Einen Jahresabschluss (JA) lesen und verstehen
- "Knackpunkte" im JA erkennen
- Bedeutung einiger Kennzahlen kennenlernen
- Beurteilung über einen JA abgeben
- Unterschiede zwischen HGB und UGB erkennen

Dauer:
Tagesseminar (Ausweitung auf 2 Tage zur Intensivierung ist möglich)
Als ergänzender Zusatzbaustein bietet sich hier bei einem 2-Tagesseminar "Betriebswirtschaftliche Grundlagen" an
Teilnehmeranzahl: max. 10 Personen

Seminarbaustein: Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)

Lernziel:
- Aufbau einer BWA kennenlernen
- Aufgliederung einer BWA vornehmen und in eingeschränktem Umfang Aussagen über die BWA treffen
- Bedeutung einzelner vom Steuerberater noch nicht berücksichtigter Positionen kennen

Dauer:
Halbtagesseminar (Ausweitung auf 1 Tag zur Intensivierung ist möglich)
Buchbar auch als Zusatzbaustein zum 2-Tagesseminar "Jahresabschlussanalyse"
Teilnehmeranzahl: max. 10 Personen

Spezialpraxis: Rechtsform- und Betriebsaufspaltungsproblematik

Aufbau des Seminars
1. Rechtsformproblematik
Unterschied in der Bilanzierung von Personen- und Kapitalgesellschaften unter besonderer Beachtung des haftenden Eigenkapitals

2. Analyse der Jahresabschlüsse von Gesellschaften mit einer Betriebsaufspaltung (anhand eines Fallbeispiels)
- Hintergrund der Betriebsaufspaltung
- Besonderheiten
- Zusammenführung der Jahresabschlüsse von Betriebs- und Besitzgesellschaften

3. Übungsteil
Analyse einer Betriebs- und Besitzgesellschaft und einfache Zusammenführung beider Analysen

Dauer:
Tagesseminar
Teilnehmeranzahl: max. 10 Personen

Spezialpraxis: Einfluss von verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten auf den Jahresabschluss und das Rating

Aufbau des Seminars
1. Basiswissen zum Jahresabschluss (JA)
- Definition der JA-Positionen
- kritische Punkte im JA erkennen
- Kennziffernberechnung (EK-Quote, Anlagendeckung)

2. Finanzierungsinstrumente und ihre Auswirkungen auf den JA sowie Veränderungen in der Bilanz (Leasing, Factoring, Kautionsversicherung, WKV)

3. Übungsteil Gemeinsame Erstellung einer Jahresabschlussanalyse anhand eines Beispiels und Aufzeigen der Veränderungen durch die Finanzierungsinstrumente

Dauer:
Tagesseminar
Teilnehmeranzahl: max. 10 Personen

Seminarbaustein: Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR)

Lernziel: 
- Ziele und Aufgaben der KLR
- Grundbegriffe und Aufbau der KLR
- Kalkulationsverfahren
- Grundzüge der Deckungsbeitragsrechnung

Dauer:
in Absprache mit dem Kunden
Teilnehmeranzahl: max. 10 Personen

Aufbauseminar:
Interpretation der Bilanzkennzahlen und Grundlagen des Ratings

Lernziel:
- Welche Kennzahlen gibt es, wie werden sie errechnet?
- Was sagen die Kennzahlen aus?
- Die Bedeutung des Ratings und der Einfluss der Kennzahlen auf das Rating
- Eine einfache Beurteilung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Kunden anhand der Bilanzauswertung abgeben
- Besprechung eines Praxisfalls in der Gruppe

Dauer:
Tagesseminar
Buchbar als Aufbauseminar zum Basisseminar "Jahresabschlussanalyse"
Teilnehmeranzahl: max. 10 Personenn

Wir sind auch als Dozenten an kaufmännischen Weiterbildungsinstitutionen und als Prüfer bei der IHK tätig.